Home / Urlaub / Argentinien / Iguazu – Bildergalerie
formats
Ausgestellt am 31. August 2013, von in Argentinien, Urlaub.

Nachdem ich mittlerweile wieder in Buenos Aires angekommen bin, gibt es jetzt die versprochenen Bilder! Die Reihenfolge ist etwas chaotisch, aber ihr werdet euch schon zurecht finden ;)
Am Mittwoch haben Anneke und ich noch eine Tour gemacht: Zuerst hieß es “Grenzüberquerung Argentinien -> Brasilien”. Die ganzen Formalitäten wurden von unserem Tourguide erledigt, für uns gabs einen Stempel in den Pass :) Dann ging es zu den Wasserfällen auf brasilianischer Seite. Das tolle: Man hat einen super Panorama-Blick und kann ein Stück in die “Garganta de Diabolo” hineinlaufen.
Danach gab es ein Buffet zum Mittagessen, wobei man hier nur sagen kann, dass manche Leute absolut unmöglich sind: Statt sich Essen zu nehmen und dann zum eigenen Platz zurück zu gehen, nimmt man sich Essen geht ca. einen Meter zurück, isst und drängelt sich dann gleich wieder ans Buffet!! Zum Glück ging es nur beim Nachtisch so zu…
Bei der Tour war übrigens auch eine Argentinierin, Estefania aus Rosario, mitdabei, die wir ein paar Tage vorher schon im Hostel kennen gelernt haben :)
Nach dem chaotischen Mittagessen ging es in die noch viel chaotischere Stadt “Cuidad del Este” in Paraguay. Die Grenzüberquerung verlief in diesem Fall absolut unspektakulär, da man nach Paraguay wohl ohne Formalitäten einreisen darf, sofern man nicht mehr als 100km von der Grenze weggeht – also keinen Stempel im Pass :( Cuidad del Este ist eine Stadt, die nur durch Kommerz besteht: Es gibt alles zu kaufen (viel gefälscht!), vor allem Elektroniksachen. Gerade für die Argentinier soll das alles sehr billig sein (da keine Mehrwertsteuer), für uns Europäer waren es aber “ganz normale” Preise. Naja, wie auch immer, mir hat es dort absolut nicht gefallen: Alles sehr hässlich, totales Chaos und jeder will dir nur was verkaufen… Den meisten anderen ging es genauso, so dass unsere kleine Reisetruppe (15 Leute) zusammen ein bisschen durch die Gegend lief aber fast alle schon wieder viel zu früh zurück kamen (eine Seltenheit in Lateinamerika ;) )
Die letzte Etappe war der Ausflug zu dem Staudamm “Itaipu”. Dieser bildet das Ende des zweitgrößten Stausees der Welt, der zwischen Paraguay und Brasilien liegt. Sehr eindruckvoll! (Die Bilder vermitteln das leider nicht so…) In einer kurzen Bustour wurden wir einmal übers Gelände gefahren und uns wurde jede Menge erzählt (wobei ich nur mit halbem Ohr zugehört habe…^^)
Danach war der doch recht lange Tag auch schon zu Ende und der Rückweg nach Argentinien stand an. Zum Glück musste ich nicht fahren, der Stau hätte mich jeden Nerv gekostet ;) Anneke wurde übrigens in Brasilien “zurück gelassen”, denn ihr weiterer Weg führt sie nach Sao Paulo in Brasilien, wo sie am Montag ein Praktikum beginnt. Damit sie nur einmal über die Grenze muss, haben wir die Tour am Mittwoch gemacht – vor allem auch weil es super easy war, die Grenze so zu überqueren. Mit dem öffentlichen Bus hätte das alles wesentlich länger für sie gedauert!

Ich habe den Abend dann noch im Hostel verbracht, genau wie den Donnerstag Vormittag und mich dann wieder auf die lange Reise nach Buenos Aires gemacht, wo ich nach 17 Stunden Busfahrt auch glücklich angekommen bin.

Heute Nachmittag habe ich mich dann noch mit Pablo, einem AFSer aus Buenos Aires getroffen. Letztes Jahr hat er zwei Wochen bei meinen Eltern gewohnt (Summer Academy der Karlshochschule…), ich hab ihn da aber leider nicht kennen gelernt, da ich ja in Australien war. Heute Nachmittag sind wir ein bisschen durch San Telmo, ein sehr schönes Viertel in Buenos Aires spaziert und haben uns gut unterhalten :) Und werden uns sicher auch noch mal treffen, bevor ich wieder zurück fliege.

Bevor ihr euch jetzt auf die Bilder stürzt, gibt es noch ein kleines Update zu meinen Reiseplänen: Gaby (meine Gastmutter) und ich fahren am Montag für eine Woche nach Uruguay und werden dort die Küste “abklappern”, also so Städe wie Montevideo und Punta del Este anschauen :)

Viel Spaß mit den Bildern!!
Liebe Grüße,
Jul