Home / Allgemein / Shopping in Big Apple
formats
Ausgestellt am 17. Mai 2013, von in Allgemein.

Heute Nacht haben wir beide deutlich besser geschlafen. Ob das gestern Nacht die Zeitverschiebung oder einfach nur die Aufregung war, keine Ahnung. Wir sind durch Zufall an einem super günstigen Shop gelandet, der sowohl für Sabrina als auch für mich sehr ergiebig war. Hier auch wieder ein kleines Abenteuer während des Schuhe shoppens. Der Feueralarm geht los, aber keiner macht Anstalten das Gebäude zu verlassen. Wir sind zwar verwirrte, passen uns aber der ICH VERBRENNE GERNE FÜR MEIN VATERLAND Mentalität an. 

Gleich im Anschluss waren wir noch am 9/11 Memorial, welches sehr gelungen ist mit seinen Grünflächen und den gigantischen Brunnen. Das sind anscheinend auch die höchsten je von Menschen geschaffenen künstlichen Wasserfälle, oder so was in der Art. Überall rennen Polizei und Security herum, damit ja keiner auf die Idee kommt einen Bombe hochgehen zu lassen. Zudem müssen alle, bevor sie das Gelände betreten, einen Sicherheitscheck durchlaufen mit Metaldetektor und Leibesvisitation. So ist Amerika!

Auch wenn ich oben auf dem Bild ein T-Shirt anhabe, bis mittags wollte der Regen einfach nicht aufhören. Wir nutzen die Sonne und gehen auf Empfehlung des Reiseführers durch Lower Eastside. Nette Gegend und für Sabrina (Süßigkeitenmonster) waren wir in dem Candyshop in New York. Bis unter die Decke stapeln sich Süßwaren aller Art. Wir konnten nicht ohne einer prall gefüllten Tasche (ca.1 Kilogramm) dieses Unikat verlassen.

Nach gefühlten 20 Kilometern Powerwalk machen wir es uns im Hardrock Café gemütlich. Es gibt super leckere Burger zu saftigen Preisen.

Den Abend lassen wir oben im 86 Stockwerk des Empire State Building ausklingen und genießen den Ausblick auf Lower Manhattan. Pure Magic!